„UmsteiGERN“: Digitale Karte und Brückenbanner informieren stadtweit zu Park+Ride-Anlagen

Präsentieren das Brückenbanner zur Förderung von Park and Ride an der Brücke über die B54 zwischen Victor-Toyka-Straße und An der Buschmühle: Projektleiter Andreas Meißner (2.v.r) mit (v.l.) Lars Ruth, Thomas Happe, und Tobias Ricken vom Tiefbauamt

36 Park+Ride-Anlagen mit über 3.000 Stellplätzen hat Dortmund zu bieten. Wer Auto und Stadtbahn oder Bus kombiniert, spart nicht nur Zeit im Stau und bei der Parkplatzssuche, sondern spart auch Emissionen ein. Eine digitale Karte stellt die P+R-Anlagen dar, Brückenbanner motivieren zum „umsteiGERN“. (Bildlizenz: Dortmund-Agentur, Roland Gorecki)

* Quelle des Artikels

Unsere Empfehlung: Check24 Reisepreisvergleich – jetzt online buchen!

Tags: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.