Nordstadt: Einweihung – Stadt Dortmund widmet Mehmet Kubaşık einen Platz

Enthüllten gemeinsam das Schild für den Mehmet Kubaşık Platz: v.l. Generalkonsul Şener Cebeci, Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Familie Kubaşık und Prof. Dr. Barbara John, Ombudsfrau für die NSU-Opferfamilien

An den von der rechtsextremistischen Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) ermordeten Dortmunder Mehmet Kubaşık erinnert künftig ein Platz. Die Stadt Dortmund benannte am Freitag, 8. November, einen Platz in der Nordstadt nach dem am 4. April 2006 gestorbenen Kioskbetreiber. (Bildlizenz: Dortmund-Agentur, Roland Gorecki)

* Quelle des Artikels

Unsere Empfehlung: Check24 Reisepreisvergleich – jetzt online buchen!

Tags: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.