Evakuierung: Zwei Blindgänger im Klinikviertel entschärft – Stadt zieht positive Bilanz

Der Kampfmittelräumdienst mit den entschärften Blindgängern im Klinikviertel

Es war eine der größten Evakuierungen der Stadtgeschichte: Am 11. und 12. Januar mussten mehr ca. 14.000 Dortmunder*innen sowie Patient*innen der Kliniken evakuiert werden. Zuvor waren vier Bomben-Verdachtspunkte gefunden worden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärfte zwei 250kg-Blindgänger. (Bildlizenz: Stadt Dortmund)

* Quelle des Artikels

Unsere Empfehlung: Check24 Reisepreisvergleich – jetzt online buchen!

Tags: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.